Reservistenkameradschaft Hessisch-Lichtenau

Die Reservistenarbeitsgemeinschaft (RAG) Sanitätsdienst


 

Eine hochqualitative sowie flexible Versorgung verletzter Kameraden und Kameradinnen in Bereichen wie z.B. Katastropheneinsätze im In- und Ausland, milit. Auslandseinsätze,

aber auch nur ein Unfall im Straßenverkehr oder der Zusammenbruch eines Menschen war der Grundgedanke bei der Gründung der RAG SAN der RK Hess.-Lichtenau in der Kreisgruppe Kurhessen im Jahr 2006.

Mit der Gründung der RAG- SAN, bestehend aus 5 Kameraden aller DstGrd Gruppen, ob  Sanitäter bei der Bundeswehr oder anderen zivilen Hilfsorganisation, verschaffte man Ausbildungs- sowie Unterstützungsmaßnahmen für Reservisten, aktive Soldaten, Kameraden und Kameradinnen, ziviler Hilfsorganisationen eine Möglichkeit im Rahmen der Zivil Militärischen Zusammenarbeit, ihr Fachwissen in verschiedenen Projekten zu erweitern.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer unklaren Struktur innerhalb des Verbandes wurde mittlerweile erkannt, dass sich auch der Sanitätsdienst der Bundeswehr/ Reservisten durch die veränderte Auftragslage der Bundeswehr (z.B. Kampfeinsätze) verändert hat. Somit wurden die Anforderungen auch im Sanitätsdienst, der Ersten Hilfe und die Kameradschaftshilfe  für jeden Soldaten/Reservist erheblich gesteigert.  

Ob San Betreuung/Parallelausbildungen auf den Schießbahnen, ZMZ Übungen wie z.B. in Hofgeismar vom 22-24 Sept. 2006 BW TV berichtete und kleinerer Ausbildungen vor Ort bei den ansässigen Kameradschaften.

Die Ausbildungen der RAG- SAN Hess.-Lichtenau sind, wie der ehemalig "Helfer im San Dienst" oder der "Einsatz-Ersthelfer", in Zusammenarbeit mit dem LKdo Hessen, FachSanZentrum in Fritzlar, Fw Res., der Kreisgruppe und dem OrgLtr  VdrBw in Kurhessen, sowie der Unterstützung ziviler Hilfsorganisationen aus Nordhessen, kein größeres Problem mehr. 

Wir können mit STOLZ behaupten, dass sich die RAG-SAN in den letzten Jahren etabliert hat und  ein fester Bestandteil der Kreisgruppe Kurhessen geworden ist. Dies Beweist unter anderem auch die Nachfrage der Ausbildung.- u. Unterstützungsvorhaben an die RAG - SAN sowie die steigende Mitgliederzahl von derzeit 29 Mitgliedern (Stand 2014) aus verschiedenen Standorten von Dresden über Bielefeld bis Aachen und allen Bereichen.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

 

Burkhard Lind HF d.R 

 

 


 

Ansprechpartner:

HF d.R. Burkhard Lind kontakt

SU d.R. Hans-Joachim Brugger

untergliedert im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.